Einfache und effiziente Vergabe mit der Plattform auftragsboerse.de

Aufgrund der Komplexität im öffentlichen Auftragswesen ist der bürokratische Aufwand bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sowohl für Unternehmen als auch für Vergabestellen sehr hoch. Aus diesem Grund wurde unter Beteiligung von Kommunen, Kammern und Unternehmen eine regionale E-Vergabelösung eingeführt. „auftragsboerse.de“, die E-Vergabeplattform für die Metropolregion Rhein-Neckar, ermöglicht es Behörden und Unternehmen, ihre Vergabevorgänge einfach und effizient zu gestalten. Bau- und Handwerksbetriebe aber auch Lieferanten und Dienstleister finden dort die Ausschreibungen öffentlicher Auftraggeber sowie deren Eigenbetriebe. Für Unternehmen, die sich auf Ausschreibungen bewerben, ist die Nutzung von „auftragsboerse.de“ kostenfrei.

Projektsteckbrief

Ansprechpartner:

Marco Brunzel
Stabsstelle Digitale Modellregion
E-Mail: Marco.Brunzel@m-r-n.com
Tel. +49 621 10708-115

Bereits 65 am Rahmenvertrag beteiligte Kommunen mit insgesamt rund 500 Anwendern veröffentlichen ihre Ausschreibungen mit der Softwarelösung auf „auftragsboerse.de“. Dort stehen ausschreibenden Stellen zwei Module zur Verfügung: Mit Hilfe des Vergabeassistenten können Verwaltungen ihren Informationspflichten nachkommen, indem sie Ausschreibungen im Internet veröffentlichen, die Vergabeunterlagen online zur Verfügung stellen und Angebote elektronisch entgegennehmen. Das Vergabemanagementsystem ermöglicht darüber hinaus effizientere Verfahrensabläufe innerhalb der Behörden. Der Nutzer wird automatisch durch alle Stufen des Vergabeprozesses geführt: von der Erstellung der Leistungsverzeichnisse bis zur Erteilung des Zuschlags. Der gesamte Vergabeprozess kann hierdurch ohne Medienbrüche durchgeführt werden. Die E-Vergabe wird durch den Ausschreibungsdienst der Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH umgesetzt. Die Vergabesoftware stammt von der Administration Intelligence AG.

„auftragsboerse.de“ startete 2006 zunächst als Bekanntmachungsplattform für öffentliche Aufträge im Dreiländereck Baden-Hessen-Pfalz. Zentrales Anliegen war es, öffentliche Ausschreibungen an einer Stelle im Internet zu bündeln, um den Rechercheaufwand für Unternehmen zu verringern. Da hiermit bei weitem noch nicht alle Optimierungspotenziale ausgeschöpft waren, erweiterte man das Angebot im Jahr 2009 um eine regionale E-Vergabelösung. Diese Weiterentwicklung wurde 2010 mit dem Preis des Bundeswirtschaftsministeriums „Innovation schafft Vorsprung“ ausgezeichnet.

Die Erfahrungen der teilnehmenden Kommunen und Unternehmen flossen 2014 in einen umfassenden Relaunch des Portals ein. Dank der auftragsboerse.de sind bereits viele Kommunen in der Region Rhein-Neckar für die neue EU-Vergaberichtlinie gut gerüstet, haben sie sich doch schon früh auf den digitalen Vergabeweg gemacht.

Das Projekt ist Teil des 2010 initiierten Modellvorhabens „Kooperatives E-Government in föderalen Strukturen“. In diesem wird am Beispiel der Metropolregion Rhein-Neckar gezeigt, wie Vernetzung und der sinnvolle Einsatz von IT dazu beitragen, Verwaltungsvorgänge kundenfreundlicher, einfacher, schneller und kostengünstiger zu gestalten. Partner sind die Länder Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz.

Weitere Informationen

Auftragsbörse:
www.auftragsboerse.de

Modellregion für kooperatives E-Government:
https://www.m-r-n.com/verwaltungsvereinfachung