IVENA

Mit digital vernetzten Rettungsdiensten und Krankenhäusern die Notfallversorgung verbessern

Der webbasierte Interdisziplinäre Versorgungsnachweis IVENA eHealth ist eine Anwendung, mit der sich die Träger der präklinischen und klinischen Patientenversorgung jederzeit in Echtzeit über die aktuelle Behandlungs- und Versorgungsmöglichkeiten der Krankenhäuser informieren können.

Projektsteckbrief

Ansprechpartner:

IVENA eHealth ist eine Kooperation zwischen dem Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt und der mainis IT-Service GmbH.

mainis IT-Service GmbH
Langstraße 2
63075 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 83 00 76 88-20
Telefax: 069 / 83 00 76 88-29
E-Mail: info@ivena.de
Internet: www.mainis.de

Stadt Frankfurt am Main
Der Magistrat – Gesundheitsamt
Breite Gasse 28
60313 Frankfurt am Main
Telefon: 069 / 212-31710
Telefax: 069 / 212-9735526 oder 069 / 31049
E-Mail: medizinische-gefahrenabwehr@stadt-frankfurt.de
Internet: www.gesundheitsamt.stadt-frankfurt.de

Die Anwendung ermöglicht eine überregionale Zusammenarbeit und bietet eine umfassende und detaillierte Ressourcenübersicht. Sie erlaubt einen schnellen Austausch zwischen den Krankenhäusern, den Zentralen Leitstellen für den Rettungsdienst, den Gesundheitsbehörden und anderen medizinischen Diensten, wie dem Ärztlichen Notdienst, der Kassenärztlichen Vereinigung oder niedergelassenen Ärzten. Dabei führt IVENA auch den häufig gesetzlich vorgegebenen Bettennachweis.

Für die effiziente und patientenorientierte Versorgung werden die für die Diagnose und die Behandlungsdringlichkeit relevanten Behandlungsmöglichkeiten in Echtzeit angezeigt. Zur möglichst effektiven Nutzung vorhandener Ressourcen werden außerdem die Patientenströme des Rettungsdienstes der letzten Stunden berücksichtigt. Dieser wertvolle Informationsvorsprung ermöglicht es, verletzte oder erkrankte Patienten rasch in ein geeignetes und aufnahmebereites Krankenhaus zu führen. Den Krankenhäusern werden Informationen über die Zuweisungen wie beispielsweise Eintreffzeit, Diagnose und Behandlungsdringlichkeit schon zum Zeitpunkt der Zuweisung durch den Rettungsdienst in standardisierter Form übermittelt.

IVENA eHealth basiert auf einem zukunftsorientierten Konzept für servicebasierte Prozesse, die sich bei Bedarf flexibel erweitern oder anpassen lassen. Die Anwendung wurde vom Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt am Main in Zusammenarbeit mit der Firma mainis IT-Service GmbH entwickelt. Sie wird seit Anfang 2010 im Echtbetrieb in Hessen eingesetzt, seit 2013 im Kreis Bergstraße und mittlerweile auch in den Bundesländern Brandenburg und Niedersachsen, in München und in der Steiermark.

IVENA eHealth …

  • optimiert die Rettungsdienst-Disposition durch schnelle und klare Entscheidungsprozesse bei der Patientenzuweisung;
  • verschafft Krankenhäusern einen Zeitvorsprung  durch die standardisierte Vorab-Übermittlung diagnostischer und therapeutischer Daten per Pager, Internet und Telefonanlage;
  • verbessert die Entscheidungsqualität der Leitstelle  durch einen detaillierten Krankenhaus-Versorgungsnachweis (Bettennachweis) in Echtzeit;
  • unterstützt die effektivere Nutzung von Krankenhaus-Kapazitäten durch präzise Allokation der benötigten Ressourcen und eine gleichmäßige, bedarfsgerechte Verteilung der Patienten;
  • unterstützt die Zusammenarbeit benachbarter Rettungsdienste  durch übergreifende Ressourcen-Transparenz, ohne in die Dispositions-Hoheit einzugreifen, auch im Ü-MANV-Fall;
  • verzahnt Rettungsdienste und Krankenhäuser durch einen zuverlässigen Informationsaustausch und transparente Prozessgestaltung.


Mehr Informationen unter:
www.ivena.de